Hochzeit Eierkaal Remscheid

 
Letztes Jahr habe ich noch zum Jahresabschluss die richtig coole standesamtliche Trauung von Marina & Philip begleitet. Damals im Dezember war es alles ein bisschen grau und frisch. Das hatte sich für Teil Zwei – die Hochzeit im Eierkaal in Remscheid im Juni – deutlich geändert. Was aber absolut gleich blieb, war das durchweg gemeinsame Humorlevel, das ich mit beiden teile. OK, diese Aussage ist etwas heikel. Zum einen hoffe ich, dass ihr zwei, das auch so sieht, sonst ist die Nummer hier peinlich. Zum anderen ist das nicht unbedingt ein Kompliment für euch, da meine Humorebene nicht konsequent als intellektuell zu bezeichnen ist:) Aber egal, jetzt ist es draußen, dann mache ich weiter …
 

Zeitmanagement

 
Der Tag fing an, in einer fast Chaos freien Wohnung mit wirklich sehr vielen Menschen, die gerade mit Philip entspannt frühstückten. Wir klärten den zeitlichen Rahmen bis ich zu Marina fahren würde – check – gut eineinhalb Stunden. 20 Minuten vor meiner geplanten Abfahrt begann dann gleich auch Duschen & Getting Ready des Bräutigams. Läuft also:) Am anderen Ende der Stadt ging es fast ohne Umwege, dafür aber mit einem loosen Knopf ins Kleid. Philip, an dieser Stelle ein klares 1:0 für Marina in Sachen Zeitmanagement (kann Zufall gewesen sein, somit kommentiere ich es nicht weiter:))
 

Alle wieder da

 
Für die eigentliche Hochzeit fuhr ich danach zum Eierkaal am Stadtrand von Remscheid. Durch die beiden wusste ich schon, wer da alles sein würde und das hat mich mal richtig gefreut. Für die freie Trauung war die sehr sympathische Ilva von Herz & Wort da. (Mit ihr zusammen hatte ich bereits im letzten Jahr eine fantastische Hochzeit in Leverkusen). Außerdem am Start war wieder einmal, die, ich wiederhole mich hier, unfassbar talentierte Alex (ich bin dein Fangirl :)) als Sängerin während der Trauung. Und als Gast und gleichzeitig auch als DJ für das „Warm-Up“ im Garten noch der nicht minder sympathische Antonio, mit der Geräuschkulisse ist das Fotografieren gleich noch ein bisschen cooler. Außerdem waren auch Tina & Patrick da, deren mega Hochzeiten ich letzten Jahr begleiten durfte. Und die dieses Jahr gleich mit einer ultra süßen „Verstärkung“ anmarschierten. 
 

Hochzeit im Eierkaal Remscheid beginnt

 
Nachdem Philip dann durch seine Mutter zum Trau-Pavillon begleitet wurde, ging es für Marina und ihren Vater los. Die erste Hälfte zur Star Wars Musik, an dieser Stelle disqualifiziere ich mich wahrscheinlich doch wieder bei den Gemeinsamkeiten. Denn ganz ehrlich – ich hab KEINE Ahnung davon. Denn „Ich habe noch nie einen Star Wars Film zu Ende gesehen“ (Falls euch diese Aussage noch bekannt vorkommt😁). Aber egal, lustig war es trotzdem. Und der Unterhaltungsfaktor blieb bestehen, ob beim gegenseitigen Hände waschen, der Erstellung einer Gewürzmischung oder den Ehegelübden, die alle zum Flennen gebracht haben.
 
Danach musste Philip versehentlich seiner Frau schon beim Füttern einen Mini-Tacco in die Nase stecken, damit das Entertainmentlevel weiter lief. Aber hey, ich hab mich ja schon in Sachen Niveau geoutet. Mir hats gefallen:)
 
Alles in allem war es eine so perfekte Hochzeit, weil sie einfach gefühlt so gut zu den beiden gepasst hat. Die Zeit verflog rasend schnell bis zur Eröffnung der Tanzfläche. Neben den Dienstleistern, die ich schon kannte, lernte ich übrigens zum ersten Mal den Eierkaal als Hochzeitslocation kennen und es ist ein so cooler Ort mit netten Leuten für eine tolle Sommerhochzeit. 
 

Daaanke

 
Viiiielen Dank an euch beide. Es war mir ein Fest diesen Tag mit euch zu verbringen. Meinen offiziellen Antrag in Form eines fotografierten Zettels habt ihr ja schon erhalten 🙂 Dicken Drücker auch an alle um euch herum. Bevor es dann hier alles doch zu schmalzig wird, breche ich mal ab:)

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gibst du dein Einverständnis.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gibst du dein Einverständnis.