It’s getting emotional

Hochzeit auf Schloss Horst in Gelsenkirchen. – Irgendwann musste es mal dazu kommen:) Mein Job ist ohnehin schon ziemlich privat, da mich das “Hochzeitsthema” emotional fasst immer “fertig macht” in der schönsten Art und Weise. Die eine oder andere Träne läuft mir oft hinter der Kamera übers Gesicht. Doch an diesem letzten Wochenende im Februar sollte alles noch einmal ganz anders werden.

Es begann alles mit einem verliebten Anruf meiner Cousine, dass da doch ein unglaublich netter Arbeitskollege aus früheren Tagen wieder auf der Bildfläche erschienen wäre. Und natürlich stand sofort der Satz im Raum: “Ich werde eure Hochzeitsfotografin”. Und plötzlich wurde das “Witze machen”, doch schneller Realität, als ich es zu diesem Zeitpunkt noch vermutet hätte:) Denn der Typ war (bzw. ist) wirklich mal extrem nett und auch noch unglaublich kreativ in Sachen Antrag und hat auch noch mit dem Kurzen meiner Cousine einen weiteren Fan gewonnen. 

Einige Monate später stand ich nun im Februar 2020 mit meiner kompletten Ausrüstung vor der Tür der drei. Ein langes emotionales Hochzeitswochenende lag vor uns.

Schon beim “Getting Ready” hatte ich zwischenzeitlich kurze Schnappatmung, die Harmonie des Trios wäre ohnehin schon ansteckend gewesen, doch mit dem Hintergrund, dass es meine “kleine” Cousine ist, musste ich mich schwer konzentrieren …

 

Hochzeit Schloss Horst Gelsenkirchen

 

Mit einem Reisebus ging es am Freitag zur standesamtlichen Trauung nach Schloss Horst und sogar das Wetter spielte entgegen aller Vorhersagen mit. Es war eine der kürzesten standesamtlichen Trauungen, die ich bislang mitbekommen habe, bei mir im Bergischen hat man noch immer etwas mehr Zeit :). Aber es behinderte meine Tränen keine Spur. Leute, es ist wirklich schwer, halb verliebt seine kleine Cousine anzuschauen und gleichzeitig noch seinen Job zu machen. Die beiden sind einfach eins. Und normalerweise gratuliere ich immer erst nach allen anderen dem Brautpaar. Doch an diesem Tag war ich voll Familie und hab mir mit Ellenbogen meinen Weg zu ihnen erkämpft.

Auch wenn draußen der Wind ordentlich wehte, machten wir uns für ein kurzes Portraitshooting auf in den Park. Im Anschluss ging es mit einem Partybus zur anstehenden Kuchenschlacht. Und das war nur der erste Tag, denn am nächsten Tag stand die freie Trauung an – doch dazu kommt ein neuer Blogbeitrag 🙂

“Willkommen in der Familie”. Ich freue mich riesig für euch drei. Ihr habt die Messlatte für meine 2020 Saison emotional seeehr hoch gelegt. Dicksten Drücker <3 

 

More
stories

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gibst du dein Einverständnis.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gibst du dein Einverständnis.