These girls are on Fire.)

Was macht eine Hochzeitsfotografin in Remscheid eigentlich zwischen den Wochenenden? Unter anderem natürlich Bengalos zünden:) .  Oder besser gesagt einfach zünden lassen, zusammen mit Konfetti werfen, Konfetti pusten, Konfetti  auf Schirmen drehen – Seifenblasen … Es war einiges dabei beim Freundinnenshooting letzte Woche.

Bei Hochzeiten gibt es häufiger Mottos oder einen durchgängigen roten Faden. Ich war aber total überrascht, als ich bei den Mädels für das Freundinnenshooting ankam und alles – wirklich alles im Flamingorausch war. Es gab Flamingoservietten, Flamingo-T-Shirts, Flamingoketten, Flamingos überall und allem voran „Franzi“ der aufblasbare Riesenflamingo. Außerdem fünf Mädels, die absolut bereit waren, einen lustigen Nachmittag zu verbringen.

Einer musste leiden – der Garten

Als erstes gab es einen wirklich sehr leckeren Kuchen – kein schlechter Einstieg für ein Fotoshooting:). Anschließend ging es in den Garten. Der wird bestimmt noch einige Zeit brauchen, um sich wieder von diesem Tag zu erholen. „Franzi“ und die Seifenblasen haben noch keinen Schaden angerichtet. Aber dann ist die Konfettischlacht etwas ausgeartet. Und auch die Unterlage auf dem Rasen stellte sich nur sehr partiell als hilfreich heraus:). Für die Bengalos sind wir dann sicherheitshalber auf den angrenzenden Parkplatz ausgewichen, das hätte sonst vielleicht irreversible Folgen für das Grün haben können.

Alle Fünf waren mit ihrem Outfit und Wechseloutfit  perfekt aufeinander abgestimmt. Außerdem gab es schon so viele lustige Momente, dass ich zwischendurch einfach nur noch die Kamera drauf halten musste, aber seht selber …

Ihr möchtet lieber mit eurem Liebsten, statt mit euren Freunden vor die Kamera, dann klickt hier: Eisschlacht in Gräfrath

 

Tipps für ein Freundinnenshooting:

  • Ein aufeinander abgestimmtes Outfit, es muss nicht so perfekt sein, wie bei den Fünf. Es sollte jedoch die gleiche Richtung haben. Gestylt oder Leger. Hell oder Dunkel …
  • Gerne auch ein paar Accessoires mitbringen. Sonnenbrille, Hüte, oder im Winter Mützen und Schals. Das Wichtige: Es muss zu EUCH passen:) !
  • Zwischendurch einfach die Kamera vergessen und mit den Freundinnen Spaß haben.
  • Zeit mitbringen und das Shooting genießen. Ich plane auch immer für alle meine Shootings viel Puffer ein, damit wir zusammen die Ergebnisse bekommen, die sich alle Seiten auch vorstellen.

 

Please follow and like us:

Ein Gedanke zu „These girls are on Fire.)

Kommentar verfassen